Europäische Naturheilkunde

Pflanzliche und homöopathische Medikamente


Neuraltherapie nach Huneke, Procain-Basen Infusion

Unter der Neuraltherapie nach Huneke wird das Unterspritzen von Narben, schmerzhaften Stellen (Triggerpunkten, Gelenken, …) und Infusionen mit Procain verstanden. Die Neuraltherapie wirkt lokal, schmerzstillend, entzündungslindernd und immunstimulierend. Anwendungsgebiete sind unter anderem Schmerzzustände wie Spannungskopfschmerz oder Migräne, Nasennebenhöhlenentzündungen oder Mandelentzündungen.

Procain ist ein Lokalanäasthetikum, welches durchblutungsfördernd wirkt, basisch ist und die Durchlässigkeit der Gefäße insgesamt erhöht. Procain wird zum größten Teil im Gewebe durch Enzyme abgebaut und ist daher gut bei Leber- oder Niereninsuffizienz geeignet.


Manuelle Therapie, Schröpfen und Massagen

Die Manuelle Therapie, das Schröpfen oder die Massage (Hot-Stone, Cold-Stone) eignen sich zur vermehrten Durchblutung des Gewebes, zur Anregung der Lymphflüssigkeit und für eine Stimulierung des vegetativen Nervensystems. So werden z.B. Verspannungen gelöst oder die Energiebalance im Körper wiederhergestellt.

Film zum Thema


Blutegeltherapie bei Arthroseschmerz

Die Blutegeltherapie ist eine sehr alte naturheilkundliche Therapieform. Bei seinem Biß gibt der Blutegel bis zu 100 Bestandteile im Speichel an das Gewebe des Patienten ab. Dazu zählen z.B. Hirudin, das Blut verdünnend wirkt, Hementin, dass die Durchblutung fördert, sowie schmerzstillende und antientzündlich wirkende Substanzen und viele weitere Bestandteile …). Die schmerzstillende Wirkung wird häufig nach 2-3 Tagen wahrgenommen und kann dann für 4 Wochen bis zu 4 Monaten und länger anhalten.

Wichtig am Abend vor und am Tag der Behandlung:

  • Keine duftenden Lotionen auf die zu behandelnde Stelle reiben oder mit Seife waschen (die Blutegel beißen dann nicht)
  • Blutverdünnende Medikamente müssen vor der Therapie in Rücksprache mit dem Arzt abgesetzt werden
  • Am Tag der Behandlung und am Folgetag bluten die Biss Stellen nach, darum sollten körperlich anstrengende Alltagsaktivitäten vermieden werden.
  • Der Verband um die Biss Stellen ist dick, darum lockere Kleidungsstücke oder Schuhwerk wählen am Tag der Behandlung.

Film zum Thema


Eigenblutbehandlungen

Zur Unterstützung des Immunsystems bei Allergien und Infektneigungen. Zur weiteren Intensivierung kann das Eigenblut mit pflanzlichen oder homöopathischen Mitteln ergänzt werden.


Darmsymbioselenkung

Ein Ungleichgewicht in der Darmflora kann zu Reizdarmsymptomatik, Verschlechterung chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Immunschwächen oder Atemwegsbeschwerden führen. Mit Hilfe von spezieller Stuhldiagnostik wird untersucht, ob in der Darmflora genug verdauungsfördernde Darmbakterien vorhanden sind. Anhand dieser Diagnostik werden Empfehlungen für die Ernährung und ggf. Substitionsmittel gegeben.


Reizstrom

Durch die Wirkung von Reizstrom werden bestimmte Nerven angeregt, die zu der Ausschüttung schmerhemmender Substanzen in unserem Gehirn und Rückenmark beitragen. Diese Therapieform unterstützt so die körpereigene Mechanismen zur Linderung von Schmerzen. Die Wirkung korreliert im Regelfall mit der Häufigkeit der Anwendung.


Elektromagnetische Wärmetherapie

Als komplementäre Therapie, auch in Verbindung mit Akkupunktur, hat sich die Verwendung der elektromagnetischen Wärmetherapie bewährt, die eine durchblutungsfördernde und muskelentspannende Wirkung hat und so zum Wohlbefinden des Patienten beiträgt